[Kurz] bibliothecarius sapiens – Film- und Lesestoff mit Bibliothekar*innen

Die Bibliothekarin

Ein tolles Ranking …

50 Bibliothekar*innen (m/d/w) werden von Emily Temple auf lithub.com vorgestellt, kurz beschrieben und eingeordnet. Da gibt es sicherlich einiges zu entdecken.

50 Fictional Librarians, Ranked – Wer kennt Sie alle?

Auch in den Kommentaren werden weitere der Gattung “bibliothecarius sapiens” vorgestellt.

Wer mehr dieser Art entdecken möchte, kann auch mal bei Monika Bargmanns Bibliographie Berufsbild Bibliothekarin – Bibliothekar vorbeischauen.

Teilen

Ähnliche Beiträge

So macht Twitter süchtig

Du verpasst keinen Tweet und checkst ständig dein Smartphone? Du kannst nicht anders und tust alles, um keine Info zu verpassen. Das ist normal, denn die App beruht auf einem grundlegenden und primitiven Mechanismus deines Gehirns, der ANGST. Dies manifestiert sich in der Furcht, etwas aus der virtuellen Welt zu verpassen, weshalb du am besten ständig online bleibst.

Verfügbar vom 18/09/2019 bis 29/07/2022

  • Regie : Léo Favier
  • Land : Frankreich
  • Jahr : 2019

Weitere Social-Media-Apps werden in der arte-Reihe Dopamin durchleuchtet.

Teilen

Ähnliche Beiträge

100 Jahre ZBW

Teilen

Ähnliche Beiträge

[Leseempfehlung] Neu ist alles besser

… oder doch nicht.

Yet much of the glitz may be just that—glitz. Survey data and experts suggest that students generally appreciate libraries most for their simple, traditional offerings: a quiet place to study or collaborate on a group project, the ability to print research papers, and access to books.

Die Autorin fragt am Ende des Artikels, ob Bibliotheken nicht gerade dabei sind, etwas neu zu erfinden und zu reparieren, was gar nicht kaputt ist.

Quelle:
Wong, Alia: College Students Just Want Normal Libraries, The Atlantic

Teilen

Ähnliche Beiträge

Kopenhagen Architektur – Größte Bibliothek Nordeuropas

Teilen

Ähnliche Beiträge

Drehort Bibliothek: Wichtig ist, was drin ist. “In der Bibliothek“ (WERBUNG)

Teilen

Ähnliche Beiträge

[Kurz] Medinfo ist unter neuer Adresse zu finden

Der alte netbib-Server der UB Dortmund ist in die Jahre gekommen. Das ist einer der Gründe, warum zu finden ist.
Nun hat auch Medinfo eine neue Heimat gefunden. Medinfo, der Blog der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen e.V., ist künftig unter der neuen URL
www.medinfo-agmb.de zu finden. Die alte Adresse verschwindet in den nächsten Tagen. Alle Inhalte sind unter der neuen Adresse zu finden.

Aktualisieren Sie am besten sofort Ihre Lesezeichen und RSS-Feeds.

Auf eine gute Zukunft, ein angenehmes Heim und weiterhin viel Spaß den Bloggerkolleginnen und -kollegen unter der neuen Adresse.

Quelle:
Weiner, Oliver: Medinfo mit neuer Adresse, Medinfo

Teilen

Ähnliche Beiträge
1 2 3 463